Da ich die vielen Fragen um die Bodenfruchtbarkeit und alles was dazu gehört, aus eigener Erfahrung gut kenne,  habe ich mich entschlossen mein Wissen auch an interessierte Kollegen weiter zu geben.

Beratungen von Franz Brunner beinhalteten grundsätzlich Humusaufbau und Steigerung der Bodenfruchtbarkeit. Darin enthalten ist biologischer Pflanzenschutz, Trinkwasserschutz und Hochwasserschutz, Erosionsschutz, Fruchtfolge, Einsparungen bei der Bodenbearbeitung, Mulchabdeckung bei Hackfrüchten und Direktsaat

  • Einzel und Gruppenberatung am Hof bei Interessierten Bauern/Gärtnern
  • sowie auch auf unserem Hof mit Besichtigung der Technik und der Felder
  • Referate und Seminare auf Anfrage
  • Beratungen in Zusammenhang mit minimaler Bodenbearbeitung und Direktsaat mit dem Eco-Dyn System, Kurzreferate und Tagesseminare

Beratungen für effiziente und minimale Bodenbearbeitung mit dem Eco-Dyn System der Familie Wenz

Beratung mit Bildern

Franz Brunner
email: franzbrunner63@gmail.com
Handy 0664 54 83 683

Angebot für Reisegruppen und  Kollegen.
“Ein idealer Seminarort ist dazu die nahe gelegene Bildungswerkstatt in Mold.
Dieses Haus bietet modern ausgestattete Seminarräume sowie Hotelbetrieb und liegt im grünen”.

Bildungswerkstatt Mold
A-3580 Horn, Mold 72
Tel.: +43 05 0259 29500
Fax.: +43 05 0259 29599
office@mold.lk-noe.at
www.bildungswerkstatt-mold.at

 

Humus, die vergessene Chance für das Weltklima?

Termin/Veranstaltungsort: Vorarlberg/Bildungszentrum Hohenems: 2. März 2011 (A7014T)
Burgenland/Biobetrieb: 8. März 2011 (A0711B)
Steiermark/lfs Altkrottenhof: 23. März 2011 (A0311S)
Wien/Hochschule: 20. April 2011 (A0211W)

 

Inhalt: Die Suche nach Ursachen für den Klimawandel hat die Forscher auf neue Spuren geführt. Die vergessene Chance für das Weltklima liegt wenige Dezimeter unter uns, zwischen der Qualität der Böden und dem Klima gibt es einen engen und untrennbaren Zusammenhang, der bisher viel zu wenig beachtet wurde. Natürlich humusreicher Boden ist einer der wichtigsten natürlichen CO2-Speicher. Die Natur hat im Laufe der Erdgeschichte überschüssiges CO2 immer einfach in Biomasse umgesetzt. Heute funktioniert das so nicht mehr. Kohlenstoff ist nicht nur in der Atmosphäre vorhanden, große Mengen sind auch in der Vegetation, den Ozeanen und im Boden gebunden. Durch eine mögliche dauerhafte Steigerung der Humusgehalte in unseren Böden werden enorme Mengen an CO2 langfristig im Boden gespeichert. Wo sind die Möglichkeiten, die Chancen als Lösung und Grenzen und erfolgreiche Ergebnisse des Humusaufbaus aus der Praxis?

 

die VIDEOS

Klimawandel, globaler Kontext – Univ. Prof. Dr. Helga Kromp Kolb, Institut für Meteorologie from Elfriede Berger on Vimeo.

 

Landwirtschaft im Klimawandel – Univ. Prof. DI Josef Eitzinger, Institut für Meteorologie from Elfriede Berger on Vimeo.

 

30 Jahre aktiver Humusaufbau, Teil I – Friedrich Wenz, Pionier der pfluglosen Bearbeitung from Elfriede Berger on Vimeo.

 

30 Jahre aktiver Humusaufbau, Teil II – Friedrich Wenz, Pionier der pfluglosen Bodenbearbeitung from Elfriede Berger on Vimeo.

 

Humusaufbau in der Ökoregion Kaindorf, Herstellung von Biokohle – Gerald Dunst, Ökoregion Kaindorf from Elfriede Berger on Vimeo.

 

Humusaufbau in der Ökoregion Kaindorf, Handel von CO2 Zertitikaten – Gerald Dunst, Ökoregion Kaindorf from Elfriede Berger on Vimeo.

 

Pfluglose reduzierte Bodenbearbeitung aus Sicht eines Praktikers – Franz Brunner, Biolandwirt from Elfriede Berger on Vimeo.